Bücher, die mein Leben verändert haben | Favoriten!

Enthält unbezahlte Werbung – Nennung von Büchern

Words have the power to change us.

– Cassandra Clare

Bücher – Zufluchtsort und Ausbruchsmöglichkeit aus dem immer gleich währendem Alltag. Nach meinem letzten Beitrag Faszinierende Filme, Lieder und Zitate | Favoriten! habe ich Blut geleckt und wollte dir noch mehr meiner Lieblinge zeigen. Die folgenden Bücher haben mich so sehr beeindruckt und geprägt, dass sie mein Leben auf unterschiedliche Art und Weise ändern konnten. Ausgestattet mit Zitaten aus den Büchern folgt nun die Liste.

Jugendbücher:

Wendy Mass – Das Leben ist kurz, iss den Nachtisch zuerst. Ein Buch über den Sinn des Lebens und wie diese aus den Augen zweier Kinder aussieht. Der 13 jährige Jeremy hat eine Kiste von seinem verstorbenem Vater bekommen, welche er an seinem kommendem Geburtstag öffnen soll und die den Sinn des Lebens beinhaltet. Es gibt allerdings ein Problem: die Kiste ist durch vier Schlösser gesichert und die passenden Schlüssel sind wie vom Erdboden verschwunden. Fest entschlossen der Anweisung, dass er die Kiste an seinem Geburtstag öffnen soll, zu folgen, erlebt er mit seiner Freundin Lizzy ein unvergessliches Abenteuer, welches die beiden quer durch New York führt. Es klingt wie ein Buch für Kinder, aber um die Nachricht zu verstehen, ist man wohl nie alt genug. Das Ende ist überraschend, lehrreich und irgendwie auch rührend. Ein Buch, dass nicht nur Jugendliche sondern auch Erwachsene gelesen haben sollten.

“Bis vor Kurzem dachte ich, es ist der Tod, der dem Leben Sinn gibt – dass das Wissen um ein Ende uns anspornt, das Leben zu nutzen, solange wir es haben. Aber ich habe mich geirrt”.

DSC04491

John Green – Looking for Alaska. Es war doch quasi vorprogrammiert, dass der Gute John Green hier auftauchen musste. “Eine wie Alaska” habe ich vor Jahren mit meinem Bruder und meiner Mutter auf CD gehört. Die englische Version “Looking for Alaska” habe ich vor ziemlich genau einem Jahr gelesen. Es war wahrscheinlich keine gute Idee das Buch während meiner Depression zu lesen, da es schon bedrückend sein kann. Ein Junge, mit dem Hang zu letzten Worten, geht sein erstes Jahr auf ein Internat, findet Freunde, gute und echte Freunde, hat sich schnell einen Kreis aufgebaut, in dem er sich wohl fühlt. Er hat seinen ersten Kontakt mit Alkohol, Zigaretten und Mädchen. Als Alaska, ein Mädchen aus der Gruppe einen tödlichen Autounfall erleidet, müssen sich die Freunde vor die Frage stellen, ob es Selbstmord war. Eine Geschichte über das Leben, den Tod, Schuldgefühle und immer auf der Spur des “großen vielleicht”. Das war das erste Buch in dem ich Sätze unterstrichen und mir Seiten markiert habe, einfach weil ich sie nicht vergessen will und sie so unglaublich Gewichtig sind.

“You spend your whole life stuck in the labyrinth, thinking about how you’ll escape it one day, and how awesome it will be, and imagining that future keeps you going, but you never do it. You just use the future to escape the present”.

Biographien und Sachbücher:

Stephen King – Das Leben und das Schreiben. Meine Affinität zu Stephen King habe ich, glaube ich, schon mal erwähnt. “Das Leben und das Schreiben” beinhaltet eine Biographie, einen Teil über das Schreiben als Tätigkeit und einen über die Bedeutung des Schreibens selber. Das war wie ein gefundenes Fressen für mich… Mehr über den Inhalt kann ich, logischer Weise, nicht schreiben, da es unmöglich ist das alles kurz zusammen zu fassen. Das Buch ist für alle etwas die gerne schreiben und begeisterte King-Leser sind. Für alle die einen Blick in Kings Kopf werfen möchten.

Schreiben ist Magie, ist das Wasser des Lebens, genau wie jede andere kreative Kunst auch. Das Wasser ist umsonst. Trinket also. Trinket und erquicket euch.

DSC04493Ayaan Hirsi Ali – Mein Leben, meine Freiheit. Als ich in der achten Klasse war, stand das Schreiben einer Biographie auf dem Plan. Ich entschied mich für Ayaan Hirsi Ali. Ayaan wer? fragst du dich jetzt vielleicht. Sie ist Politikerin, Bestsellerautorin, war Europäerin des Jahres 2006, Nomadin und Flüchtling. Aber vor allem ist sie eines: Kritikerin des Islams. Aufgewachsen als unterdrücktes und gepeinigtes Mädchen in Somalia und heute für viele muslimische Frauen ein Symbol für Freiheit – ihr Leben ist so beeindruckend und gruselig zur selben Zeit. Ich war dreizehn oder vierzehn Jahre alt, als ich das Buch gelesen habe und wusste danach mein Leben in Deutschland sehr zu schätzen. Ein Buch, das den Islam erklärt, verstehen lässt und die Schattenseiten aufweist. Der erschreckende Alltag eines Mädchens, dass in einer muslimischen Familie und einem muslimischen Land aufwachsen musste.

Toleranz gegenüber Intoleranten ist nichts anderes als Feigheit.

Poetry:

Rupi Kaur – milk and honey. Gibt es ein Buch das den Stempel “Depressiv” mehr verdient als das? Ich wage es zu bezweifeln. Nichtsdestotrotz ist es wunderschön. Kann Poesie jemals nicht schön sein? Ist dieses Buch Papierverschwendung? Jap, definitiv. Die Seiten sind weniger als zur Hälfte beschrieben, aber immerhin gibt es kleine Zeichnungen. Es ist ein Buch das, vor allem in Amerika, wohl das Vorzeigebuch ist, wenn es um Poetry geht.

my favorite thing about you is your smell

you smell like earth, herbs, gardens, a little more human than the rest of us

Amanda Lovelace – the princess saves herself in this one. Ok, wir haben einen neuen Kandidaten für den ersten Platz gefunden. “milk and honey” und dieses hier sind sich zugegebener Maßen sehr ähnlich. Der gleiche Verlag, die gleiche Haptik und dasselbe Thema, hier gibt es aber keine Illustrationen. Trotzdem ist der Schreibstil und die Herangehensweise an das Thema unterschiedlich. Ich finde es einfach wahnsinnig schwierig Poesie zu beschreiben. Sie sprich doch für sich selbst, oder?

grief chung to her like an old, itchy, faded, ill-fitting hand-me-down dress.

DSC04492

Rupi Kaur richtet sich in “milk and honey” öfter an andere Personen oder schreibt über sie, während Amanda Lovelace in “the princess saves herself in this one” scheinbar eher über sich selber schreibt.

Ich hoffe ich konnte dir neue Bücher vorstellen und dich inspirieren eines zu lesen!?

Hast du noch irgendwelche Bücher die du mir empfehlen kannst? Ich lese eigentlich alles, außer langweilige Liebesschnulzen wie Moyes, Pilcher und co.

P.s.: ich wünsche dir einen schönen ersten Advent!

Pauline

 

 

16 Kommentare zu „Bücher, die mein Leben verändert haben | Favoriten!

  1. Liebe Pauline,
    ich kann deiner Aussage nur zustimmen, dass Bücher ein Zufluchtsort aus dem Alltag sind. Jedes meiner Bücher liebe ich und ich habe erst dieses Jahr so richtig gemerkt, welche große Stütze sie mir sein können. Sie lenken nicht nur ab, sondern entführen den Leser in ihre eigene Welt. Das liebe ich sehr.
    Leider kenne ich keines deiner Bücher, die dein Leben verändert haben. Wobei mich das ein oder andere schon reizt. Ich werde sie definitiv mal im Hinterkopf behalten.
    Liebe Grüße, Mo

  2. Die Bücher hören sich sehr spannend an. Looking for Alaska haben wir sogar mal im Englischunterricht kurz behandelt, jedoch nicht gelesen.
    Ich persönlich kann kein Buch empfehlen, weil ich eigentlich so gut wie keine Bücher lese, weil ich meine Zeit immer irgendwie anders verbringe.

    LG Pierre von Milk&Sugar

  3. Ich liebe es sehr zu lesen, komplett in die andere Welt zu verschwinden und kurz der realen zu entfliehen! Die Bücher, die Du hier vorstellst, kenne ich zwar noch nicht, werde mir aber das ein- oder andere kaufen! Danke für die Empfehlungen.
    LG, Bea.

  4. Huhu.
    Also selber kenne ich keines der Bücher. Wobei ich das von King echt interessant finde. Vielen dank für deine kurzen Vorstellungen und inspi 😉
    Ich lese Bücher, weil sie mich vom Alttagsstress runter bringen und weil es mir freude bereitet, neue Welten zu entdecken.

    Alles liebe

  5. Liebe Pauline,

    ein wunderschöner Beitrag – Bücher die das Leben beeinflussen … darüber habe ich bei mir noch nie nachgedacht. Aber Anthony Robbins hat mit seinen Bücher meines sicherlich beeinflusst. Von deinen Büchern kenne ich ehrlich gesagt kein einziges. Aber das kann sich ja ändern ;-).

    Liebe Grüße
    Verena

  6. Von den Büchern habe ich bisher noch keines gelesen. Das Zitat aus „Das Leben ist kurz, iss den Nachtisch zuerst“ mag ich total gerne, ich glaube das kommt mal auf meine Wishlist! Und auch Milk and Honey spricht mich an, hin und wieder lese ich gern etwas Poesie.
    Vielleicht magst du ja Alltagsheld von Felix Römer? Das hat mir sehr gut gefallen 🙂
    Liebe Grüße,
    Leni 🙂
    http://www.sinnessuche.de

  7. Sehr nette Auflistung. Ich bin ein absoluter Buchmensch und habe auch so einige Exemplare, die mich schon sehr lange begleiten.

    Aufgewachsen bin ich mit den 5 Freunden und der Geheimnis um… Reihe von Enid Blyton. Danach war es dann eher das Fantasy-Genre bis ich jetzt bei Liebes- und Detektivromanen gelandet bin. Ich liebe die Reihe von Commissario Brunetti und kaufe mir seit Mitte der 1990er Jahre jedes Jahr den aktuellen Roman.

    Und ein ganz besonderes Buch, dass mich ebenfalls schon über Jahre begleitet ist Die Nebel von Avalon von Marion Zimmer Bradley.

    Liebe Grüße, Nicoletta

  8. Gleich bei dem Zitat von Cassandra Clare hattest du mich. Ich habe ein paar tolle Erinnerungen an ihre Buchreihen. 🙂
    Würdest du das Buch von Stephen King auch jemandem empfehlen, der keine Bücher von King gelesen hat? Mich interessieren Bücher zum Schreiben allgemein total, aber ich kenne mich mit seinen Werken nicht aus und interessiere mich nicht so sehr dafür. Kann ich das Buch trotzdem lesen und auf meine Kosten kommen?

    1. Hallo Laurel! Ich kann dir das Buch von King empfehlen wenn du dich für das Horrorgenre und den Prozess des Schreibens interessierst. Natürlich sind seine Schilderungen und Tipps an seine Werke angelehnt und auf diese bezogen, aber mann muss nicht zwingend eines gelesen haben.
      Den Autobiografischen Teil kannst du dann natürlich überspringen, allerdings fand ich es sehr spannend Kings Anfänge und Rückschläge zu erfahren!

  9. Die Bücher klingen wirklich wunderbar! Die KOMMEN leider auf meine Liste. Vielen lieben Dank für die Ideen 🙂 Theresa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere