Die Pubertät

Everybody’s youth is a dream, a form of chemical madness.

Schlauer Mann, dieser Francis Scott Fitzgerald, von dem dieser Satz stammt. Er hat den Nagel auf den Kopf getroffen, wie die Faust aufs Auge trifft dieses Zitat zu. Ja, Mädchen und Jungs, im Alter zwischen 12 und 19 (vielleicht sogar älter?), stecken in einer Phase fest, aus der niemand einem raus helfen kann. Die Haut spielt verrückt und es herrscht Gefühlschaos. Wir kennen das doch alle. Aber ich, als 15-jähriges Mädchen, folglich mitten in der Pubertät, habe große Hoffnungen das der Wahnsinn bald ein Ende hat. Ich bin mir sogar ziemlich sicher! Wenn wir in 10 Jahren auf diese verrückte Zeit zurück blicken, haben wir mit Sicherheit ein lächeln auf den Lippen. In dieser Zeit festigt sich unser Charakter, wir finden Freunde fürs Leben, entdecken Hobbys, verlieben uns das erste mal, machen Erfahrungen, testen unsere Grenzen aus, bleiben wach bis die Wolken wieder lila sind (🎶😉), haben wahrscheinlich zum letzten mal so eine stressfreie Zeit, auch wenn wir das jetzt nicht glauben wollen, weil die Schule einen zu erdrücken scheint. Wenn wir aber mitten drin stehen, in diesem chemischen Wahnsinn, wie Fitzgerald es so grandios zusammengefasst hat, wirkt es so, als wäre die Pubertät unendlich und wie die schlimmste Zeit des Lebens. Aber wir werden alle aus dieser Zeit raus kommen, mit einem tollen Charakter, den besten Freunden, um einiges Schlauer und als einzigartige, wundervolle Menschen. Ich bin mir sicher!

Pauline

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere