Kunst auf Schaschlik-Stäbchen

DSC04483Ich habe vor gefühlten Jahren auf Pinterest ein Bild gefunden, dass ich wunderschön fand. Ich wusste nicht wie es gemacht wurde, was das Grundmaterial, quasi das “Blatt” war und vergaß es schon wieder fast. Ich habe eine Lösung gefunden, habe sie vor mehreren Monaten umgesetzt und wollte sie nun mit euch teilen. Als ich damals durch den DM gestreift bin, in der Haushaltswarenabteilung gelandet bin, habe ich sie gesehen: Schaschlik-Stäbchen! Ich kaufte mir eine Packung, ging nach Hause und legte los. Das Foto zeigt das, was ich schon vor einigen Monaten gefertigt habe. Um hier Fotos des Entstehungsprozesses einbinden zu können, habe ich ein weiteres gebastelt. Mein Inspirationsbild kann ich leider nicht mehr finden, ich habe auf Pinterest verschiedene Schlüsselworte gesucht, aber nichts gefunden…

Du brauchst:

  • Schaschlik-Stäbchen ( ich habe 125 genutzt )
  • Heißklebepistole + Patronen
  • Acryfarbe
  • Pinsel

 

  1. Ich habe 120 der insgesamt 125 Stäbchen nebeneinander gelegt und zwar abwechselnd eine spitzes und eine gerades Ende. Ich habe dabei nicht darauf geachtete, dass die Kanten gerade sind, so sind sie bei mir sehr unruhig geworden, was ich aber nicht schlimm finde. Ich wollte es sogar so.
  2. Dann hab ich mit der bereits erhitzten Heißklebepistole wahllos die Stäbchen verklebt, wie du auf dem zweiten Bild sehen kannst. Spar da nicht an Kleber, umso mehr, umso besser und stabiler ist die “Leinwand” später.
  3. Dann habe ich, wie auf dem dritten Bild zu sehen ist, drei der übrigen fünf Stäbchen als Stabilisatoren, wieder mit einer menge Heißkleber, auf die entstandene Fläche geklebt.
  4. Als spätere Aufhängmöglichkeit  habe ich die letzten zwei Stäbchen, ebenfalls wie zu sehen, aufgeklebt. Die Höhe, wo sich die beiden Stäbchen treffen, kannst du natürlich für dich individuell entscheiden.
  5. Die “Leinwand” ist jetzt fertig gestellt.

Die Inspiration für das eigentliche Bild, kannst du dir natürlich überall suchen. Meinem Empfinden nach, kann man nicht so filigran und genau auf dem Grund malen, vielleicht hat das aber auch mit dem gegebenem Talent zu tun 😉… Die Entstehung meines Bildes werde ich jetzt nicht noch Schritt für Schritt erklären, da das keiner hohen Kunst gleicht! Ich weiß, die Anleitung ist wirklich nicht schwer und “Anleitungswürdig” aber ich fand die Idee und den fertigen Look sehr besonders und schön!

DSC04485

Pauline

 

8 Kommentare zu „Kunst auf Schaschlik-Stäbchen

  1. Wie cool! Finde ich voll die geniale Idee. Sieht echt witzig und besonders aus. Dabei ist das etwas für den kleinen Geldbeutel. Das sieht nach Spaß aus 🙂 Wenn meine Nichte etwas älter ist, werde ich das mal mit ihr ausprobieren 🙂
    Lieben Gruß
    Jil

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere